+352 35 95 12 - 1 | info@fkieffer.com | Notdienst / Service astreinte 7/7 : +352 691 35 95 12

Komplettrenovierung eines Wohnhauses und Anbau eines Dreifamilienhauses

Komplettrenovierung eines Wohnhauses und Anbau eines Dreifamilienhauses2018-02-13T11:23:18+00:00

Project Description

Zurück

Komplettrenovierung eines Wohnhauses und Anbau eines Dreifamilienhauses

Ort: Luxemburg Limpertsberg

Jahr: 2015

Leistungen: Komplettrenovierung, Gasheizung, Solaranlage, Sanitärinstallation, Elektro Hausinstallation,

Beschreibung: Ein bestehendes Wohnhaus mit daneben liegendem Garten sollte komplett renoviert und durch ein angebautes Dreifamilienhaus ergänzt werden. In einer ersten Phase wurde das Einfamilienhaus komettsaniert, damit das Gebäude durch den Investor wieder veräußert werden konnte. François Kieffer sàrl wurde mit der kompletten Renovierung der Innenräume inklusive aller technischen Gewerke, Parkett, Türen, Fliesen, Malerarbeiten und Beleuchtung betraut. Innerhalb von etwa sechs Monaten wurde das gesamte Bauvorhaben abgewickelt. Für die Technik wurde ein neuer Steigeschacht geschaffen, um Lüftungs- Heizungs- und Sanitärrohre vom Keller bis in die Etagen zu verlegen. Durch die kontrollierte Wohnraumlüftung und den neuen Gas-Heizkessel wurde die Technik auf den neuesten Stand gebracht. Dem hochwertigen Standort auf dem Limpertsberg entsprechend wurden Sanitärionstallationen von Alape und Duravit Starck gewählt, unter anderem eine Doppelwaschtischanlage mit Echtholzmöbel und eine freistehende Badewanne. Der Wohnraum wurde darüber hinaus mit einem Deckensegel mit indirekter Beleuchtung und hochwertigen, dimmbaren Einbauspots ausgestattet.

In der zweiten Phase wurde der Anbau mit Tiefgarage und drei hochkarätigen Wohnungen angebaut. Auch in diesem Gebäude hat François Kieffer sàrl die komplette Technikinstallationen erstellt und die Fliesen verlegt. Jede Wohnung verfügt über eine eigene Lüftungsanlage, vollflächige Fußbodenheizungsinstallation mit Einzelraumregelung und hochwertigen, geräumigen Bädern. Die Waschmaschinenanschlüsse wurden jeweils in den individuellen, großen Kellern im 2. Untergeschoss hergestellt. Neben der Gasheizung wird das Gebäude über eine Solaranlage auf dem Flachdach versorgt.